Die wörtliche Übersetzung von successful bedeutet laut Langenscheidt soviel wie erfolgreich und im weiteren Sinne auch glücklich. Was hat sich Christian Heymanns wohl bei der Namensgebung gedacht? Erfolgreiche Köder oder aber doch besser erfolgreiche und dadurch glückliche Angler. Mir hat er auf diese Frage zu verstehen gegeben, dass er wohl beides im Auge hatte und zwinkerte dabei mit einem  …

Aber wir sollten vielleicht vorne anfangen. Auf der vergangenen Bonn-Messe sind wir uns zum ersten Mal bewusst über den Weg gelaufen und dabei geradezu in ein tiefes und hochinteressantes Gespräch geschlittert – und das trotz der Messehektik. Dies nahmen wir zum Anlass, uns ein erneutes Mal zu treffen. Diesmal aber in Ruhe und in dem richtigen Rahmen. Und welcher Ort sollte sich da besser eignen, als der Laden und die Produktionsstätte von Successful Baits in Rheurdt, zwischen Duisburg und Venlo.

Diese Pokale wurden gewonnen Anno 1755 Große Auswahl an Bleien

Die knapp 300 km Autobahnfahrt verflogen wirklich schnell, zumal meine Gedanken ständig um das Bevorstehende kreisten. Viel zu genau hatte ich mir bereits ein vorgefertigtes Bild von allem zurechtgelegt. Mein Navi führte mich genau vor die Haustür oder besser gesagt vor das große Flügeltor. Das Anwesen von Successful Baits befindet sich auf einem alten für die neuen Aufgaben hergerichteten Bauernhof. Vis a vis des Haupthauses befindet sich das  Trockenlager, es nimmt unzählige Säcke der verschiedensten Mehle sauber gestapelt und rattenfrei auf. Im Haupthaus selbst befinden sich die verschieden Räume für die Bait- und Mixproduktion und natürlich das Ladengeschäft.

Diese beiden Bereiche hat Christian sauber getrennt. Der Laden ist von Mo. bis Fr. von 15:00 Uhr bis 19:00 Uhr geöffnet. Daran ist die Kundschaft gewöhnt und überdies kann jederzeit auch ein Termin zu einem anderen Zeitpunkt vereinbart werden. Dadurch ist am Vormittag genügend Raum um Mixe und Baits herzustellen.

Wie alles begann
Christian ( ich weiß genau wann Du 40 wirst
J ) ist verheiratet und hat eine süße 3 jährige Tochter. Trotzdem meistert er diese enorme Arbeit mit seinem Geschäft prächtig. Aber ein Arbeitstier war er ja schon von Anfang an. Ursprünglich war er gelernter Metzger und dann recht bald auch Metzgermeister. Schnell fand er sich an der Spitze der Produktionsleitung einer großen Fleischfabrik wieder und er legte noch schnell seine Technikerprüfung ab. Daher rührt auch sein enormer Wissensschatz um die chemischen und biologischen Zusammenhänge, die bei der Futterherstellung für uns so wichtig sind. Und so ganz nebenbei begann er, Mixe und Boilies zu produzieren. Die Nachfrage von zunächst nur Freunden und Bekannten wuchs rasch enorm an, wobei ihm sein Wissen um maschinelle Produktionsabläufe einerseits und die Beschaffung von eben diesen Maschinen andererseits half, die stetig steigende Produktionsmenge zu bewältigen. So kam es, dass Christian seinen sicher gut dotierten Job aufgab um sich mit ganzem Einsatz seiner Kräfte auf sein Geschäft zu konzentrieren. Erwähnenswert ist in diesem Zusammenhang aber auch noch, dass Christian in letzter Zeit nicht nur auf Karpfen angelte, sondern sich auch ganz intensiv und mit wahrlich großem Erfolg dem Feeder- und Stippangeln zugewandt hat. Auch nahm er mit glänzenden Ergebnissen an verschiedenen nationalen und internationalen Events teil. Dies sollte denen unter uns, die etwas von dieser Materie verstehen, sicher gut vor Augen führen, welch enormen Sachverstand um Futter, Freßverhalten und Lokation sich dieser Mann mittlerweile angeeignet hat. Für mich persönlich spielt es eine bedeutende Rolle, weil ich als Kunde ganz besonderen Wert auf gerade solche Eigenschaften lege. In meinen Augen steigert es die Glaubwürdigkeit nach Qualität in einer maßgeblichen Weise – und mit Qualität meine ich zum einen die Rohstoffe selbst und natürlich auch die verschiedenen Mixe und zum anderen die fertigen Baits. Ein Umstand, der für mich die Entscheidung trifft: Kaufe ich oder kaufe ich nicht. 

Der Baitsektor
Successful Baits produziert und liefert nahezu alles rund ums Futter, für Karpfenangler und Stipper gleichermaßen. Für letztere gibt es ein breites Sortiment an verschiedenen Mehlen und Zutaten, zum Teil selbst hergestellt und veredelt. So gibt es vor Ort auch die Möglichkeit, Nüsse, Tigernüsse oder gar Hanf sauber und fein zu mahlen. Viele von uns wissen, dass Hanf fast nur aus Fett und Schalen besteht, also nur ganz schwer zu zerkleinern ist. Ich habe ein fertiges geröstetes Hanfmehl in meiner Hand gehabt und muss sagen: Ich war wirklich begeistert. Aber aufgrund seiner Erfahrung bietet Christian auch fertige Futtermischungen für alle möglichen Einsatzbereiche zu wahrlich moderaten Preisen an. Man kann unterscheiden zwischen Zielfisch, Gewässerart, mit und ohne langsamer oder schneller Strömung, oder der Angelart wie Kopfrute oder lange Distanz mit Matchrute und Schleuder.

Ja und für uns Karpfenanler gibt es fast nichts, was es nicht gibt. Fangen wir mit den einzelnen Zutaten an. Ich zähle einfach mal auf: Sardinenmehl, Weißfischmehl, Thunfischmehl, Lachsmehl, Kabeljaumehl, gemahlenes Forelly, gemahlener Karpfenpellet, Robin Red ( eigenes geschrotetes und Haith´s ), Tigernußmehl, Erdnußmehl ( auch geröstet ), Nußmehl hell usw. usw. . Dies mag uns einen kleinen Überblick geben, wie vielfältig das Angebot hier ist. Und diese Dinge stehen nicht nur auf den Bestell-Listen, sondern Christian legt großen Wert darauf, dass immer und zu jeder Zeit auch alles vorrätig und auf Lager ist. Eine diffizile Angelegenheit, handelt es sich doch um verderbliche Ware. Aber ich konnte alles probieren, riechen und anfassen, ein für mich unschätzbarer Vorteil.

Kommen wir zu den Natur-Attraktors, Zutaten, die bei uns eine immer wichtigere Rolle spielen, sind sie vielen doch bereits viel wichtiger als irgendwelche Düfte. Hier gibt es getrocknete Mückenlarven, getrocknetes Tubifex oder auch Bachflohkrebse. All diese Zutaten werden immer wieder gern auf die äußere Boilischicht aufgetragen oder in Teigen verwendet, ähnlich wie Lebermehl und Betain.

Natürlich gibt es aber auch die bereits fertigen Boilimischungen. Zu erwähnen wären hier sechs! verschiedene Fischmixe, zwei Birdfoodmixe, ein Spicemix, ein Erdnussmix und ein einfacher neutraler Boiliemix. Bemerkenswert sind hier die Preise von rund 2,00 € bis 3,80 € pro Kilo bei Abnahme von 10 Kilo. Schenkt man der breiten positiven Meinung zahlreicher mir bekannter Angler Glauben, so finden wir hier ein Preis-/Leistungsverhältnis vor, welches schon beeindruckend ist.

Damit aber nicht genug: Als zusätzlichen Service bietet Successfull Baits einen so genannten Mischservice an. Hier kann jeder nach eigenen Angaben seinen persönlichen Mix herstellen lassen oder einen bereits fertigen nach eigenen Vorstellungen noch verfeinern lassen. Das ist doch mal eine tolle Idee, zumal das lästige Lagern von allen möglichen Zutaten im Keller ein Ende hätte und hier zusätzlich eine Frischegarantie zu wirklich günstigen Preisen geliefert wird. Und von dieser Frischegarantie bin ich überzeugt, wenn ich bedenke, was hier so am Tag rein und raus geht – man bedenke, wir schreiben den 11. Januar. OK, wir haben einen äußerst milden Winter, aber was wird hier wohl im März los sein?

Kommen wir noch zu den verschiedenen Geschmäckern und Düften: Christian bietet eine ganze Reihe von Naturgewürzen an, die da wären: Koriander, Robin Red, gemahlener Fenchel, gemahlener Sternanis, Knoblauchgranulat, Lebkuchen, Honigkuchen, Spekulatius und Christstollen. Dazu gibt es ein breites Sortiment von Flavours, die allesamt für die Stipper auch in Pulverform angeboten werden. Neben Düften wie Scopex, Pflaume und Pistazie fallen mir vor allem Sorten auf wie Käse, Monstergarlic, Leber und Octopus auf. 1000 Nasen möchte ich haben …

Nimmt man nun all diese wunderbaren Dinge zusammen, so können die unterschiedlichsten Baits entstehen. Zuerst möchte ich den Rollservice erwähnen. Hier stellt sich wieder jeder seine ganz persönlichen Mischungen zusammen und Successful Baits dreht für einen mehr als angemessenen Preis die fertigen Boilies, natürlich durch Zugabe von frischen, eben gelegten Eiern. Ganz in der Nähe sind einige Bauernhöfe, die jederzeit frische Eier von maßlos glücklichen Hühnern liefern.

Oder aber man bedient sich aus dem Sortiment. Da wären zunächst die tiefgefrohrenen Natur Pur – Boilies. Es gibt sie in verschiedenen Spice- und Fischsorten, aber seit kurzem auch als Heilbutt-Pellet-Boilie. Hier werden Fischboilies mit 25% ungemahlenen Micropellets abgedreht. All diese Ready Mades werden auch frisch, dann natürlich ungefroren und sowieso unkonserviert, versendet und der Kunde legt sie dann zu Hause bei sich auf Eis. Bemerkenswert finde ich schon, dass diese Klasseboilies zwischen 4 und 5 Euro pro Kilo kosten.

Ein Highlight sind sicher die so genannten 2kg Enduro-Packs. Ein sowieso hochwertiger Boilie wird mit einer hochattraktiven Teigschicht überzogen. Diese Teigschicht löst sich beim Eintritt ins Wasser langsam auf und erzielt dadurch eine hohe Lockwirkung. In diese Teigschichten werden alle erdenklichen Attraktoren wie Betain, Lebermehl, Mückenlarven, Tubifex oder auch Hanf eingearbeitet. Diese Teigschicht wird nicht erhitzt, wie es bei der normalen Einarbeitung der Fall ist. Alle Wirk- und Lockstoffe bleiben naturbelassen. Es handelt sich um Boilies der Größe 18mm mit einer Ummantelung von zusätzlich 2mm. Diese 2kg Packs kosten aber auch immerhin 19,90€, obschon ich der Meinung bin, dass gerade diese Boilies es wert sind. Hochwertigste Zutaten und Verarbeitungsweise schlagen sich eben hier mächtig auf den Preis nieder.

Auch beeindruckt haben mich die Pop-ups. Christian stellt sie noch original mit einer Korkkugel im Kern her. Wer das schon einmal gemacht hat, weiß um die Fummelei, aber auch um die Qualität solcher Baits. Sie schwimmen ewig lange und sind 1:1 identisch mit unseren Futterboilies. Zuletzt sollten auch noch die selbst hergestellten Dips erwähnt werden. Es gibt sie in quasi jeder Geschmacks- und Duftnote wie auch die Flavours lieferbar sind. Ich denke, gerade für die experimentierfreudigen unter uns ein unbedingtes Muss am Wasser, gerade in Zeiten, wo wir auf den einen einzigen Biss warten ...

Das Ladengeschäft
Ich hatte bereits eingangs erwähnt, dass ich mit ziemlich festen Vorstellungen dorthin gefahren bin. Natürlich hatte ich mit einem großen Produktionsraum, der „Zauberküche“, einem Raum zum Trocknen, einem riesengroßen Lager und ähnlichem gerechnet. Mir war auch bekannt, obwohl das durch früher geschaltete Werbungen gar nicht so deutlich rüberkommt war, dass Successful Baits auch gleichbedeutend mit einem Tackleladen ist, aber was mich dann umhaute, waren sowohl das exzellente Sortiment als auch die Masse der Ware. Alle namhaften Firmen wie Fox, Chub, Nash, Mika, Delkim, Carp Sounder, Trakker oder auch Korda sind vertreten. Aber nicht nur eben so, sondern mit nahezu dem kompletten Sortiment. Und wenn man sich die Regale betrachtet, da gibt es nicht die geringsten Lücken. Keine Bleisorte oder Größe, die bei Mika fehlt, Bei Fox ist jeder einzelne Haken nicht nur ein paar Mal auf dem Haken, nein mindestens 10 Päckchen müssen es schon sein. Auch der Glasschrank, in dem die Delkims oder die Mikrons untergebracht sind, ist randvoll und das zieht sich immer so weiter, ganz egal, wo ich auch hinschaue. Und immer wieder führe ich mir vor Augen, dass im Moment eigentlich eher ein flaues Geschäft herrscht. Als ich Christian daraufhin anspreche, lächelt er nur und bemerkt, dass er von Winterruhe noch nichts bemerkt hat.

Alles, was das Herz begehrt DELKIM zum vernünftigen Preis Hier fühlt man sich wohl

Immer wieder lässt er mich alleine, da natürlich zwischendurch die Arbeit ruft. Meist handelt es sich um Bestellungen oder es rufen Leute an, die mal eben um Rat fragen. In der Zwischenzeit grabe ich mich durch die Regale und entdecke immer wieder irgendetwas interessantes, Dinge, die ich schon immer Mal genauer untersuchen wollte. Genauso oder ähnlich muss es den meisten seiner Kunden auch gehen, nicht umsonst nehmen sie zum Teil enorm lange Anfahrten in Kauf um sich mit Tackle und Baits einzudecken. Oder aber sie kennen das gigantische Sortiment und bestellen eben per Post, kostet ein Paket bis 31,5kg doch nur 5,50€.

Erst viel später schaue ich nach oben und entdecke die wunderschönen alten Balken, die in liebevoller Arbeit freigelegt wurden. In einem ist sogar die Jahreszahl 1755 eingeschnitzt – einfach nur Klasse. Ein Teil dieser Balken hat sogar richtig Funktion: Rutenfutterale und ähnliche Dinge lassen sich sauber und übersichtlich an ihnen aufhängen. Alles in allem kann ich mit Fug und Recht behaupten, dass der Kunde sich hier einfach nur wohlfühlen kann, obschon er nicht selten diese Besuche später dann auch teuer bezahlen muss – aber das wollen wir doch alle, oder?

Auf den Punkt gebracht
Irgendwann, ich glaube es war beim Mittagessen, nachdem sich diese ganzen Eindrücke bei mir gesetzt hatten, fragte ich Christian nach seiner strategischen Ausrichtung. Z.B. warum er, obwohl er einen solch gigantisch sortierten Laden besitzt, nicht zusätzlich einen Internetshop eingerichtet hat? Seine Futtermittel und Baits bietet er doch auch auf seiner Seite zum Bestellen an. Die Antwort verblüffte mich zunächst ein wenig, doch dann verstand ich ihn und musste ihm beisprechen: Der persönliche Kundenkontakt hat für ihn eine ganz enorme Bedeutung. Nur so kann er fachlich fundiert und mit der nötigen Ruhe beraten. Außerdem legt seine Kundschaft Wert darauf, die Dinge, die sie vielleicht kaufen wollen, auch ausführlich in Augenschein zu nehmen. Und beide tragenden Säulen seines Geschäfts, nämlich Futter und Tackle, ergänzen sich gegenseitig in ganz hervorragender Weise.

Das Schlaraffenland... jeden Karpfenanglers!

Schon lange ist Successful Baits kein Ein-Mann-Betrieb mehr. Da ist zum einen seine Frau Christa, die sich ganz intensiv um die Homepage und den Shop kümmert. Damit verbunden sind auch die überaus wichtigen Abläufe der Buchhaltung. Zudem gibt es mittlerweile 4 weitere Mitarbeiter, ein Garant für die qualitativ hochwertige und stets frische Ware, die im eigenen Haus produziert wird. Dies erklärt auch die zum großen Teil wirklich günstigen Preise. Hier werden nämlich nicht durch lange Handelsketten unnötig Aufschläge produziert, sondern alles wird im eigenen Hause hergestellt. Der Produktionsbereich, also „Küche“, Mischraum, Futterlager und Trockenraum haben eine Größe von fast 500qm. Hinzu kommt das Ladengeschäft mit etwa 120qm, und als hätte ich es mir doch fast gedacht, in naher Zukunft wird das Dachgeschoss auch noch ausgebaut. Das würde bedeuten, dass noch einmal 130qm Verkaufsfläche für Tackle, dann vornehmlich für Zelte und ähnliche Dinge, hinzukommen.

Kundennähe heißt für Christian aber auch noch etwas anderes: Auf jeder großen Messe in Deutschland ist er vertreten. Hier ist nicht primär der Umsatz sein wichtigstes Ziel, obwohl er immer einen mächtig großen Stand hat. So hält er z.B. für Mika, Carp Sounder und Sportex die Messerechte in seinen Händen, gerade zu diesen Events kann man öfters die eine oder andere Neuheit entdecken. Und trotzdem, es geht zunächst immer darum, seine Stammkunden zu treffen. Und so ganz nebenbei werden neue Kontakte geknüpft und zukünftige Umsätze angebahnt.

Bei heftigem Sturm, sintflutartigem Dauerregen und gesperrten Autobahnen trete ich die Heimreise an. Aber anstatt mich zu 100% auf den Verkehr zu konzentrieren, schwirren mir tausend Dinge durch den Kopf. Fragen wie: „Warum habe ich einen solchen Laden mit einer solchen Persönlichkeit hinter der Theke nicht auch bei mir zu Hause?“ martern mein Hirn. Obwohl die Antwort doch ziemlich einfach ist: „Damit Du auch noch Geld für Miete, Heizöl, Klamotten und Essen übrig hast!“ – und natürlich für Benzin, damit ich recht bald wieder auf Tour gehen kann.

Ich hoffe, ich hab Euch ein bisschen neugierig gemacht und wenn ja, dann schaut doch einfach mal vorbei, bei Christian Heymanns und Successfull Baits, im Laden oder auf einer der noch kommenden Messen.

Euer Armin Klein
cipro.de