Eigenbau Wurfrohr – Version II:

Von Christian Krokowski

Eigenbau Wurfrohre und die Anleitung diese herzustellen, gibt es wie Sand am Strand, selbst ein unbehandeltes Kunststoffrohr zwischen 50 und 100cm lässt sich prima zum Boilies  werfen einsetzen.

Um jedoch ein Maximum an Leistung und Zielgenauigkeit zu erreichen, ist  eine Biegung im oberen Bericht unumgänglich. Ich habe mir ein Wurfrohr nach meinen Vorstellungen und meinem Wurfstiel (gibt´s den ? ;-)) entsprechend gebaut. Dazu habe ich ein anfangs 90 cm langes Rohr so gebogen, wie die Cobra Rohre aus der Werbung (leichte „S“ Form). Die Wurfweite hat mich auch nach einem längern Test nicht zufrieden gestellt und auch der Versuch mit einem Stopper im Rohr, auf halber Länge angebracht, brachte nicht den erwünschten „Punsh“.  Eine Verkürzung des Rohres auf 75 cm brachte da schon bessere Resultate: Das Rohr lies sich schneller und leichter beschleunigen und der Boilie flog weiter.

In einem weiteren Versuch bog ich die leichte „S“-Form des Rohres wieder grade, so,  dass  das Rohr nur im oberen Bereich einen Bogen nach vorn machte. Mit diesem Rohr erzielte ich die bisher besten Ergebnisse und bin deshalb bei der Form geblieben.  Durch ein bisschen experimentieren kann jeder die für sich passende Form und Läge finden.

Um jedoch ein PVC-Rohr „knitterfrei“ verformen zu können, bediene ich mich eines ganz einfachen Ticks: Ich fülle das Roh prallvoll mit Sand! Dazu verschließe ich zuerst eine Seite mit Klebeband und fülle mit einem Trichter von der anderen Seite her Sand ein, der zum Schluss ruhig reingedrückt werden darf.  Dann verschließe ich die zweite Seite und lege das Rohr auf eine ebene und hitzebeständige Unterlage. Durch den Sand kann das Rohr beim biegen nicht einknicken! Nun beginne ich mit einem Heißluftfön die zu verformende Stelle zu erhitzen. Dabei werden beide Seiten angefönt! Mit dicken Arbeitshandschuhen geschützt verbiege ich dann vorsichtig das Rohr (ist sehr warm!), ohne es  anzuheben. Dadurch verhindere ich, dass das Rohr „schief“ wird und die Boilies beim Wurf zu einer Seite ziehen. Wenn das Rohr die gewünscht Form hat, lasse ich den Sand an der Spitze heraus (Vorsicht, kann noch heiß sein!) und säge diese schräg ab. Die Schnittstelle wird entgratet und nach ein paar Probewürfen entscheide ich dann, ob das Rohr so Ok ist. Falls nicht, einfach wieder Sand einfüllen, erhitzen und nachbiegen.... Wenn das Rohr die gewünschte Form hat, kann je nach Wunsch noch ein Griff angebracht werden. Dafür eignen sich: Griff-Tape (für Tennisschläger o.ä.), Leder/Textilkordel, Fahrradlenkergriffgummi...

2Meter PVC Rohr (Kabelkanal) kosten im Baumarkt zwischen zwei und fünf Euros, und selbst wenn man einen Meter zum „üben“ nimmt, hat man noch einen Meter für „sein“ Wurfrohr.

Ich wünsch Euch viel Spaß beim Rohre biegen!

Macht´s guddi,

Euer Christian Krokowski
Team Cipro.de- Horney as hell

 

Home