L

L

Laying On „Auflegen“.
1. Methode des Posenangelns, bei der die Montage mit einigem Bleischrot oder einem kleine Seitenblei auf dem Boden verankert wird. Damit die Pose nicht abtreibt. Wird meist mit einem Waggler mit langer Antenne wie z. B. einem Windbeater eingesetzt.
2. Heilpraktische Methode, die dem Karpfenangler nach einer langen Session zur Entspannung und Befriedigung dient. Kann notgedrungen auch mit ungelerntem Amateurpersonal zu Hause durchgeführt werden, empfehlenswerter sind aber die professionellen Institute.

Lb (Britisch Pfund)
Schriftliche Bezeichnung für das englische Pfund.

Leadcore Nadel
Sieht ähnlich einer Boilienadel aus, hat jedoch eine feinere Spitze, um Leadcore verknoten zu können, da bei diesem speziellen Knoten ein das Ende der Schnur durch das Innere des Leadcore gezogen werden muss.

Leads and Bits Bag
Kleines, gepolstertes Täschchen in dem bevorzugt Bleie aufbewahrt werden.

Leger Methode (Letscha)
Manchmal auch Ledger geschrieben. Das fischen mit dem Bodenblei in allen Variationen im Gegensatz zum Posenfischen. 

Leger Stop
Leger Stop wirkt als Sollbruchstelle für den Fall, dass wir alles korrekt gemacht haben wie neue Schnur aufgezogen, alle knoten sauber gebunden und haken angebunden, damit  wir dennoch eine sichere Chance haben, den Fisch sofort nach dem Anschlag durch Schnurbruch zu verlieren, weil der harte Stöpsel die Schnur zerquetscht hat. Die Hersteller behaupten der Leger Stop diene als variabler Stopper zwischen dem Blei und dem Vorfach. Eine Alternative dazu bieten weiche Mehrzweckstopper (Endlosschlauch mit weichem Plastikstift) oder kleine Stiftoliven (Größe zwischen 0,2 bis 0,6 g) bei den ebenfalls ein weicher Plastikstift die Schnur hält, der auf keinen Fall die Schnur beschädigt. Ihr großer Vorteil: sie können wegen des Schlitzes im Blei auch nachträglich angebracht werden.

Line Aligner (Leineleiner)
„Schnurausrichter“ Erfindung von Jim Gibbinson als Alternative zum Bent Hook. Ist zuverlässig, sodass sich die Hakenspitze beim Anschlag in die Lippe dreht. Vorteil ist das jeder stabile Karpfenhaken genutzt werden und die Verlängerung des Schenkels aus Siliconschlauch weich ist, , dadurch werden Verletzungen der Fische an der Lippe vermieden.

Location (Lokeeschn)
Lokalisierung der Standorte bzw. Futterplätze der Karpfen.

Long Range Fishing
Die Technik des Fischens auf sehr große Distanz. Um die Fische im Nahbereich zu schonen und ihnen im Bereich zwischen dem Ufer und etwa 100 m Entfernung eine Sicherheitszone zur Erholung zu bieten. Je länger der Range desto länger die Ruten. Als Standard gelten heute Ruten von 12 bis 13 Fuß.

Long Session
„Lange Sitzung“ Als Standard gilt heute in England ein Ansitz von 7 oder 14 Tagen. Ein Wochenende von Freitag abend bis Sonntag abend gilt als Short Session.